• Holger Fleischmann

Info Brief 1/2022

Liebe Mitglieder der Rehfelde-EigenEnergie eG,


wir begrüßen 2022 mit dem gleichen Satz wie 2021: Es gibt nichts Neues zur Corona-Krise zu vermelden, weiterhin gilt Durchhalten und die Regeln einhalten. Im Rückblick auf 2021 ist dennoch festzustellen, dass wir das Jahr voraussichtlich mit einem guten Ergebnis abschließen können.

Wir stellen in diesem Infobrief einen Aufruf zur Mitwirkung in der Genossenschaft voran und berichten über die laufenden Projekte.

____________________________


1. Aufruf des Aufsichtsrats zur Mitwirkung in der Genossenschaft

Der Aufsichtsrat der Rehfelde-EigenEnergie eG ruft hiermit die Mitglieder der Genossenschaft zur Mitwirkung auf

  • in den Führungsgremien Vorstand und Aufsichtsrat

Wir möchten vorsorglich beide Gremien so verstärken, dass wir besser und gezielter handeln können, wenn der von der „Ampel“ angekündigte Neustart der Erneuerbaren anläuft. Wir könnten durch einen Personalzuwachs die Geschäftsfelder besser aufteilen und Ausfällen begegnen.

  • in den temporären Arbeits- bzw. Projektgruppen

Wir hatten angekündigt, den früheren Arbeitskreis nach fast zweijähriger Coronapause wieder aufleben zu lassen. Da Corona uns aber weiter einschränken wird, haben wir beschlossen, mit kleineren Arbeits- bzw. Projektgruppen eine effektivere Form der begleitenden Mitwirkung bei der Genossenschaftsarbeit zu finden. Für unser Projekt „Büro/Vermietung“ probieren wir das bereits mit der Arbeitsgruppe Bau aus.

Wir rechnen mit einer umfassenden Änderung der Gesetze und Vorschriften zu den erneuerbaren Energien, so dass sich die Bedingungen für neue Projekte deutlich verbessern werden. Dafür brauchen wir die Verstärkung unseres Personals. Deshalb dieser Appell des Aufsichtsrats:

Machen Sie mit bei der Stärkung und Neuausrichtung der Rehfelde-EigenEnergie eG nach unserem Motto „Energiewende von unten“

Melden Sie sich bitte direkt bei mir per E-Mail: reiner.donath@rehfelde-eigenenergie.de oder per Telefon 0176 56442685.


Reiner Donath

Aufsichtsratsvorsitzender

____________________________



2. Stand zum E-Ladenetz in Rehfelde

Wir haben die Ausschreibung zur Auftragsvergabe im Dezember 2021 erfolgreich abschließen können und befinden uns nun in den Auftragsverhandlungen mit einem regionalen Anbieter. Wir möchten den Auftrag für die komplette Errichtung und Betriebsführung bis Mitte Februar erteilen und sind dann zuversichtlich, alle Förderbedingungen einhalten zu können und noch in diesem Jahr die öffentliche Ladeinfrastruktur in Betrieb nehmen zu können. Mit dem Amt Märkische Schweiz haben die Ausarbeitungen und Abstimmungen zu dem abzuschließenden Gestattungsvertrag begonnen. Auch hier sehen wir den erfolgreichen Abschluss in Kürze.

____________________________


3. Planung und Ausbau des Genossenschaftsbüros

Auf Beschluss von Aufsichtsrat und Vorstand in gemeinsamer Sitzung wurde eine Arbeitsgruppe Bau ins Leben gerufen, die die Planung und den Ausbau der Immobilie „Büro/Vermietung“ begleiten soll

(den Arbeitskreis

wollen wir unter der derzeitigen Situation nicht reanimieren, siehe oben). Wir wollen das Gebäude 2022 zu unserem Genossenschaftsstandort ausbauen und zum Teil vermieten. Der von uns beauftragte Architekt hat bereits Konzepte zur Entscheidung vorlegt und arbeitet nun an

der Entwurfs- und Genehmigungsplanung, um den Bauantrag Anfang April einreichen zu können.

____________________


4. Aktuelles

PVA auf FFW-Gebäude in Rehfelde

Das Amt Märkische Schweiz hat sich trotz mehrerer Anfragen immer noch nicht zu unserem Antrag vom 06.11.2020 geäußert. Lt. MOZ vom 21.01.2022 hat sich „die Krisensituation im Amt MS ... am Donnerstag einmal mehr dramatisch verschärft.“ Grund ist der Rücktritt des kommissarischen Amtsdirektors und die geplatzte Neuausschreibung dieser Stelle. Zudem ist die Personalsituation im Amt äußerst angespannt. Wir werden trotzdem auf eine zeitnahe Entscheidung zu unserem Antrag dringen.


Neue Gesetze zu erneuerbaren Energien

Wir hoffen darauf, dass die neue Regierung ihre Ankündigung wahr macht und mit neuen bzw. geänderten Gesetzen auch neuen Schwung in Entwicklung der Erneuerbaren bringt: Wirtschaftsminister Habeck: Tempo beim Klimaschutz verdreifachen (https://www.bmwi-energiewende.de/EWD/Redaktion/Newsletter/2022/01/Meldung/topthema.html?nn=45094).


Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2022 - bleiben Sie gesund!
68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen