top of page
  • Judith Malkowski

Info-Brief 2/2023

Liebe Mitglieder der Rehfelde-EigenEnergie eG,


lesen Sie im Info-Brief über die diesjährigen Generalversammlung und zum Stand laufender Projekte.

_____________________________


1. Generalversammlung und Ersatzwahl des Aufsichtsrates


Nach drei Jahren digital durchgeführter Generalversammlungen fand am 22.06.2023 die diesjährige Generalversammlung wieder in Präsenz statt. Gekommen waren 67 Mitglieder. 24 haben sich per Vollmacht vertreten lassen, so dass wir mit 91 Stimmen beschlussfähig waren. Nach den Berichten der Vorsitzenden von Aufsichtsrat und Vorstand, der Bestätigung des Jahresabschlusses und der Entlastung beider Gremien durch die Generalversammlung wurde noch zwei Satzungsänderungen beschlossen und Dietrich von Tengg-Kobligk in der Ersatzwahl für ein ausgeschiedenes Aufsichtsratsmitglied in den Aufsichtsrat gewählt. Herzlich Willkommen, wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.


Der Gewinn des ertragreichen Jahres 2022 wird für eine Ergebnisrücklage zur Baukostenfinanzierung in 2023/24 und für die Auszahlung von 20% Zinsen je Genossenschaftsanteil verwendet.


Das Protokoll der Genossenschaftsversammlung mit den Berichten und Beschlüssen geht allen Mitgliedern per E-Mail zu. Die Satzungsänderungen werden in die Satzung eingearbeitet und dann im Downloadbereich zur Verfügung gestellt.


Unser Vorstandsvorsitzender Holger Fleischmann gab in seinem Vortrag einen Ausblick auf weite Spektrum zukünftiger Projekte und Aufgaben und regte zu Diskussion darüber an. Eine alle interessierende Frage lautete, ob die Beantragung von Mitgliedschaft und weiteren Anteilen möglich sei? Der Vorstand wird die Mitglieder rechtzeitig über die Planung von neuen Projekten und den Finanzbedarf sowie über das Antragsvolumen informieren.


Den Gastvortrag zum Abschluss der Generalversammlung hielt Johanna Wirt, die im Bauantragsverfahren für den Ausbau des Güterschuppens das Artenschutzgutachten erstellt hat. Ihre Empfehlung für den Artenschutz im eigenen Garten: „Räumen sie nicht zu viel auf, lassen Sie der Natur ihre Räume.“ Und damit Sie auch wissen, wer die naturbelassenen Räume nutzt, können Sie Ihr Wissen mit dem Insektentrainer des NABU erweitern. Übrigens gibt es schon Mitglieder, die die Empfehlungen und Anregungen von Johanna Wirt im eigenen Garten umsetzen!

______________________________


2. Baufortschritt in der Bahnstraße 1D


Auf dem Güterschuppen, also unserem zukünftigen Büro wurde im Frühjahr im Rahmen von Reparaturarbeiten der Dachstuhl gesichert, neu gerichtet und für die PV-Anlage ertüchtigt. Die Treppe zum Keller ist gegossen und der Server- und Archivraum werden für den Einzug vorbereitet.


Als nächstes steht die Neudeckung des Daches (mit den vorhandenen Dachsteinen) und der Einbau der Fenster und Türen an.

Für den frühen Herbst ist die Errichtung der PV-Anlage und die Aufstellung des Speichers geplant.


Der Einzug ins Haus ist für den Herbst geplant und bis jetzt sieht alles so aus, als ob der Plan aufgeht.


Wer selbst die Baustelle in Augenschein nehmen will, ist herzlich zur Besichtigung am 15.07.2023 zwischen 09:00 und 12:00 Uhr eingeladen.

REEeG - Bauarbeiten am Güterschuppen Rehfelde
© REEeG - Bauarbeiten am Güterschuppen Rehfelde

______________________________


3. Weitere Projekte


In der Generalversammlung haben wir einen Ausblick zu möglichen Projekten gegeben. Konkret bereiten wir z.Z. PVA-Anlagen auf Dächern und Freiflächen in Rehfelde und in Nachbarkommunen vor. Die Gespräche mit den Partnern laufen und es werden die ersten Planungsunterlagen erstellt. Wenn ein Projekt gestartet wird, werden wir hier berichten.


______________________________


4. REE woanders


Immer mal wieder erhalten wir Anfragen über die Entstehung unserer Genossenschaft zu berichten, anderen engagierten Bürgern beratend zur Seite zu stehen und unsere Erfahrungen zu teilen. Das tun wir gern und in der Regel nimmt der Vorstand und/ oder Mitglieder des Aufsichtsrates diese Aufgabe wahr. - Wie die Kapazitäten es ermöglichen.


Aktuelles Beispiel: Gerhard Seeger war am 22.06.2023 in Zehdenick, um die REEeG vorzustellen. Dort denkt eine Gruppe von Bürgern aus Zehdenick, Gransee und Fürstenberg über die Genossenschaft nach.


______________________________


5. Obstbaumreihe am roten Luch


Unsere Naturschutz-Ausgleichsflächen haben im vergangenen Sommer trotz guter Pflege nicht nur viele Früchte getragen, es haben auch ein paar Bäume die Trockenheit nicht überstanden. Im Frühjahr haben wir dafür fünf Ersatzbäume gepflanzt. Hoffen wir, dass sie gut angehen und lange leben – und reiche Ernten bringen!


Über die naturschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen der Rehfelde EigenEnergie eG. Haben wir im letzten Jahr berichtet. Lesen Sie hier: Zwischen den Windrädern blühen die Kirschen



Wir wünschen Ihnen schöne Sommertage und gute Erholung!

77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Info-Brief 5/2023

bottom of page